Islandpferde-Zucht - Leidenschaft  & Erfahrung

40 Jahre Islandpferde-Zucht- Leidenschaft und Erfahrung

Wir sind die Familie Werthmann und leben in Sinntal –Schwarzenfels, das liegt im schönen Hessen zwischen Rhön und Spessart. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb und lieben und züchten Islandpferde seit 1973. Gerne können Sie bei uns vorbeikommen um uns und unsere Isländer persönlich kennen zu lernen.

 

 

Grundlage unserer Zucht sind Hornafjodur-Pferde. Diese ausdauernden und kraftvollen Tölter mit ihrem zuverlässigen Charakter sind hervorragende Reit- und Zuchtpferde. Zur Zeit züchten wir mit 12 Stuten, darunter 2 Elitestuten. Alle Pferde auf unserem Hof stammen aus eigener Zucht. Unsere frühere Stammstute Frekja, eine Mosi frá Alfholar -Tochter brachte 15 Fohlen - darunter den Elitehengst Skuggi vom Güntershof.

Unser Zuchtziel sind Familienpferde mit kräftigem Fundament und gutem Charakter für Freizeit und Sport.

       Über Islandpferde - Allgemeine Informationen

Das Islandpferd entstand im 9. Jahrhundert, als norwegische Bauern, die aus ihrem Land vertrieben wurden, ihre Pferde (Germanenponies) nach Island mitbrachten. Außerdem kamen im Laufe der Jahre noch die sogennanten Keltenponies aus Irland und Schottland dazu, die Wikinger von ihrem Beutezügen mitbrachten.

 

Im 10. Jahrhundert wurde dann von der Alpingi (der höchsten gesetzgebenden Versammlung in Island) beschlossen, dass keine fremden Pferde mehr nach Island eingeführt werden dürfen. Außerdem wurde verboten, dass ein Pferd, was Island jemals verlassen hat, jemals auf die Insel zurückkehren darf. Dieses Gesetz hat auch heute noch Bestand. Es sichert die Einzigakritgkeit der Rasse der Islandpferde.

 

Islandpferde haben in der Regel ein Stockmaß von 125-145 cm. Es gibt sie in allen Farbvarianten - außer Tigerschecken. Sie sind gutmütig, genügsam, fleißig, robuste und widerstandsfähige Pferde. Islandpferde beherrschen bis zu fünf Gangarten den Schritt, Trab, Galopp, Tölt und Pass.

 

Je nachdem wieviele Gangarten ein Pferd zeigt, unterscheidet man in Dreigänger (Schritt, Trab, Galopp), Viergänger (Schritt, Trab, Galopp und Tölt), sowie Fünfgänger (Schritt, Trab, Galopp, Tölt und Pass).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Islandpferde vom Güntershof